Wofür interessiert Du dich am meisten?

Was kostet eine Haartransplantation?

Eine Haartransplantation schenkt Ihnen neue Lebensqualität. Die letztendlichen Kosten hängen von unterschiedlichen Faktoren ab, unter anderem vom Umfang des Haarausfalls, der Klinik und der gewählten Transplantationstechnik.

Im folgenden Beitrag informieren wir Sie darüber, mit welchen Kosten Sie bei einer Haartransplantation rechnen müssen.

Die Haartransplantation Kosten hängen von der gewählten Methode ab

2500, 5000, 10.000 Euro: Im Internet fliegen viele Zahlen über die Kosten einer Haartransplantation umher. Tatsächlich hängen die Haartransplantations-Kosten von verschiedenen Faktoren ab, allen voran der gewählten Transplantations-Methode.

Sie wählen bei der Haartransplantation zwischen zwei unterschiedlichen Methoden, die wir Ihnen bereits vorgestellt haben. Bei der FUT-Technik wird ein Haarstreifen entnommen. Daraus werden einzelne Grafts gewonnen, die dann im Empfängerbereich transplantiert werden.

Die FUE-Technik ist etwas aufwändiger. Hier werden aus dem Entnahmebereich einzelne Grafts Stück für Stück entnommen und an anderer Stelle wieder eingesetzt. Das geschieht je nach Befund mit bis zu 6000 Grafts. Entsprechend aufwändiger ist dieses Verfahren.

Die FUE-Technik gilt heute als Goldstandard bei der Haartransplantation. Die Kosten für eine Haartransplantation mittels der FUE-Technik sind meist etwas höher als bei der FUT-Methode. Dafür ist der Eingriff schonender und Sie können perfekte Ergebnisse erwarten.

Die Haartransplantations-Kosten können im Ausland niedriger sein

Wer Preise vergleicht, wird schnell darauf kommen, dass die Preise für eine Haartransplantation im Ausland oft niedriger sind.

Während die Angebote in Deutschland meistens erst ab 5000 Euro losgehen, bekommt man eine Haartransplantation im Ausland schon für die Hälfte.

Warum ist eine Haartransplantation im Ausland so viel günstiger?

Ausländische Kliniken wie beispielsweise in der Türkei können sich durchaus mit deutschen Standards in der Qualität der medizinischen Leistung messen. Die Ärzte sind mindestens genauso gut ausgebildet. Oft wird den Patienten im Ausland sogar eine Chefarztbehandlung angeboten, während in Deutschland auch die Schwestern damit beauftragt werden, Grafts zu verpflanzen. Wie kommen also die niedrigen Haartransplantations-Kosten zustande?

1. Konkurrenz

In einigen Ländern gibt es viele Kliniken, die sich auf eine Haartransplantation spezialisiert haben. Daher passen sie die Kosten für die Haartransplantation so an, dass sie ihren Patienten einen möglichst günstigen Kostenvoranschlag machen können.

2. Lebenshaltungskosten

Es gibt zwar wie überall auf der Welt regionale Unterschiede innerhalb der Länder, aber oftmals sind die Lebenshaltungskosten in der Türkei günstiger. Miete, Essen, Steuern: das alles ist im Verhältnis zu Deutschland geringer. Daher liegen auch die Löhne für medizinisches Personal unter dem deutschen Niveau. Ausländische Kliniken können aus diesem Grund oft ein wesentlich besseres Angebot machen als ihre deutschen Kollegen.

3. Unterbringung

Auch an der Unterbringung kann gespart werden. Auch in Deutschland müssen die meisten Patienten für die Haartransplantation in eine andere Stadt fahren und sich dort eine Unterkunft buchen. Da sich die Kliniken meist in bester Lage befinden, sind auch die Hotels entsprechend teuer. In anderen Ländern sind die Hotelangebote oft selbst zur Hochsaison wesentlich günstiger.

Wie viel kann ich bei einer Haartransplantation im Ausland sparen?

Die Haartransplantations-Kosten werden immer individuell berechnet. Entscheidend ist die Anzahl der Grafts, die verpflanzt werden müssen. Hier kommen auch die größten Preisunterschiede zwischen den Kliniken in Deutschland und im Ausland zustande.

Ein Beispiel: Dem Patienten müssen 3000 Grafts verpflanzt werden. In Deutschland liegen die Kosten pro Graft zwischen 3 und 6 Euro. Im Ausland beginnen sie bei 1,25 Euro pro Graft. Selbst wenn wir jeweils vom niedrigsten preis ausgehen, zahlen Sie in Deutschland 9000 Euro, während im Ausland nur 3750 Euro fällig werden.

Wie wird ein Kostenvoranschlag im Ausland erstellt?

Wenn Sie sich für die Kosten einer Haartransplantation im Ausland entscheiden, dann können Sie natürlich nicht mal eben einen Termin zum Beratungsgespräch vereinbaren. Die ausländischen Kliniken haben auf anderem Wege eine Möglichkeit geschaffen, Ihnen ein Angebot für die Kosten einer Haartransplantation zu unterbreiten.

Viele Kliniken haben auf ihrer Seite ein Kontaktformular. In diesem Formular werden alle Informationen abgefragt, die der Arzt über den Patienten und den Status des Haarausfalls wissen muss:

  • Seit wann besteht der Haarausfall?
  • Gab es schon Haarausfall in der Familie?
  • Benutzen Sie Medikamente gegen den Haarausfall
  • Wurde bei Ihnen bereits eine Haartransplantation durchgeführt?
  • Welche Erwartungen haben Sie an die Haartransplantation

Oft besteht sogar die Möglichkeit, sich einen Arzt auszusuchen, der die Haartransplantation durchführen soll. Wenn Sie dieses Formular ausgefüllt haben, dann machen Sie Bilder von Ihrem aktuellen Haarstatus.

Diese Bilder schicken Sie zusammen mit dem Formular an die Klinik. Ein Arzt sieht sich die Bilder an, schätzt auf dieser Basis die Anzahl der benötigten Grafts und meldet sich mit einem Angebot für die Haartransplantation Kosten bei Ihnen.

Welche Leistungen sind in den Kosten für die Haartransplantation enthalten?

Sie erhalten nach Ihrer Anfrage in der gewählten Klinik einen Kostenvoranschlag. Dieser sollte in der Regel alle Leistungen der Klinik abdecken, die für die Haartransplantation nötig sind. In den Haartransplantation Kosten sind enthalten:

  • Terminreservierung
  • Telefonische / persönliche Beratung
  • Vorgespräche zur OP
  • Haartransplantation
  • Versorgung in der Klinik
  • Medikamente, Shampoo, Lotionen
  • Postoperative Versorgung

Wenn Sie sich für eine ausländische Klinik entscheiden, dann enthalten die Haartransplantation Kosten zusätzlich folgende Leistungen:

  • Hotelübernachtungen
  • Deutschsprachige Betreuung
  • Flughafen Transfers

Kosten einer Haartransplantation gegen Geheimratsecken

Bei den Kosten für eine Haartransplantation gegen Geheimratsecken gibt es eine große Preisspanne. Die Kalkulation der Klinik hängt davon ab, wie weit die Geheimratsecken schon fortgeschritten sind und für welche Methode Sie sich entscheiden.

Anzahl der Grafts

Die Anzahl der benötigten Grafts hängt individuell von dem aktuellen Stand des Haarverlustes ab und wie weit die Geheimratsecken aufgefüllt werden müssen. Ist die Haarlinie noch nicht so weit zurückgewichen, dann können Sie mit einer Zahl zwischen 1500 und 2000 Grafts kalkulieren.

Entscheiden Sie sich für eine Klinik im Ausland, die mit 1,25 Euro pro Graft rechnet, dann liegen die Haartransplantations Kosten bei 2500 Euro. Hinzu kommen noch die Kosten für die Reise und die Unterbringung im Hotel vor Ort. Die Kosten fallen insgesamt sogar noch etwas niedriger aus, wenn Sie sich für die FUT-Technik entscheiden.

Hinweis: Sind die Geheimratsecken aber schon tief in den Kopf „hineingewachsen“, dann können auch mal 3000 oder mehr Grafts zusammen kommen.

Außerdem muss in den meisten Fällen die Haarlinie nach unten versetzt werden. Dadurch kommen weitere Grafts hinzu, die bei den Kosten der Haartransplantation eine Rolle spielen.

Haartransplantation Kosten für eine Barthaartransplantation

Ein voller Männerbart liegt im Trend. Wer von Natur aus jedoch nicht mit einem vollen Bart gesegnet ist, der kann ihn sich mit einer Barthaartransplantation auffüllen lassen. Viele Fragen sich allerdings: Wie hoch sind die Kosten für eine Haartransplantation am Bart? Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei unterschiedlichen Vorgehensweisen, von denen auch die Kosten für die Haartransplantation abhängen.

1. Lücken im Bart auffüllen

Manchmal müssen nur kahle Stellen im Bart aufgefüllt werden. In diesem Fall brauchen Sie mit einer nicht allzu großen Anzahl von Grafts rechnen. Der Eingriff wird vergleichsweise wenig Zeit in Anspruch nehmen und Sie haben im Anschluss auch weniger Einschränkungen. Oft reichen schon 1000 bis 1500 Grafts, um die Lücken im Bart zu schließen.

2. Großflächige Barthaartransplantation

Wenn großflächig Haare im Bart aufgefüllt werden müssen, dann können schnell bis zu 4000 Grafts zusammenkommen. Die Kosten für eine Barthaartransplantation sind in diesem Fall vergleichbar mit den Kosten für eine Haartransplantation bei der Tonsur oder den Geheimratsecken.

Haartransplantation Kosten für eine Augenbrauenverdichtung

Bei einigen Menschen wachsen die Augenbrauen aus genetischen Gründen nur spärlich. Manchmal wurden sie aber auch durch einen Unfall oder durch eine Krankheit vollständig verloren. In beiden Fällen kann eine Augenbrauentransplantation helfen, dem eigenen Gesicht wieder mehr Ausdruck zu verleihen.
Die Haartransplantation Kosten für eine Augenbrauenverdichtung können im Gegensatz zu den anderen Behandlungen relativ genau abgeschätzt werden. Auch hier hängen die Kosten von der Anzahl der zu transplantierenden Grafts ab. Diese belaufen sich bei den Augenbrauen auf etwa 150 bis 500 Grafts, die extrahiert und wieder verpflanzt werden müssen.
Für den Aufwand berechnen die meisten Kliniken sowohl im Inland als auch im Ausland einen Mindestpreis. Sie können aber oft schon mit weniger als 2000 Euro als Kosten für eine Haartransplantation an den Augenbrauen rechnen.

FAQ: Ihre Fragen zu den Haartransplantation Kosten?

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Haartransplantation?

Leider ist es so, dass Haarausfall von den Krankenkassen als rein ästhetisches Problem gewertet wird. Daher werden die Kosten auch nicht übernommen und müssen von den Patienten selbst getragen werden. Die Haartransplantation ist ein kosmetischer Eingriff, der genauso selbst finanziert werden muss wie ein Friseurbesuch oder Permanent Make-up.

Zahlt die Krankenkasse die Kosten der Haartransplantation nach Unfällen und Krankheiten?

Es gibt jedoch Ausnahmen. Wenn die Haare beispielsweise aufgrund einer Brandverletzung ausgefallen sind, dann ist es möglich, zumindest eine Teilerstattung der Kosten bei der Krankenkasse zu beantragen. Dies ist auch dann der Fall, wenn dem Haarausfall beispielsweise eine Krebsbehandlung vorausgegangen ist oder wenn der Patient bzw. die Patientin an schweren seelischen Störungen wie Depressionen leidet.